Sturmschäden – Bahn reagiert!

bahn

Nach den schweren Sturmschäden in Norddeutschland reagiert die Bahn umgehend. Ein 102-köpfiges Gremium der besten Ingenieure haben sich noch am Montag-Abend in der Berliner Konzernzentrale getroffen, um ein zukunftssicheres, nachhaltiges und modernes Antriebskonzept für die ICE-Flotte zu entwickeln.

Chefingenieur Raimund Lauterbach sagte dazu: “Nachdem wir viele Jahre mit den Kräften der Natur überfordert waren, haben wir uns nun für einen ganz neuen Weg entschieden. Künftig wollen wir im Einklang mit der Umwelt die Kräfte nutzen, die uns zur Verfügung stehen. Herausgekommen ist eine simple wie geniale Lösung, der wir den Namen ‘Segel’ gegeben haben. Dieses ‘Segel’ wird auf das Dach des ICE montiert und nutzt die Strömungskräfte des Windes zum Vortrieb.”

Kritischen Bedenken, ob die neue Technologie nicht bei Gegenwind zu versagen droht, erteilte Lauterbach umgehend eine Absage. “Natürlich befinden wir uns noch in einer frühen Phase des Entwicklungsprozesses. Wir haben die ‘Segel’ aber soweit modifiziert, dass wir mit Ihnen auch gegen den Wind kreuzen können. Es müssen dazu nur kleinere bauliche Maßnahmen am bestehenden Streckennetz der Deutschen Bahn vorgenommen werden. Da die meisten Strecken aber ohnehin schon im Zick-Zack verlaufen, sollte dies kein Problem darstellen.”

Spannend dürfte die neue Antriebstechnologie vor allem für die Kunden der deutschen Bahn sein. So zeigt man, dass die “Grüne Bahncard” nicht nur ein PR-Gag ist, sondern das es der Konzern ernst meint mit der Nachhaltigkeit. Mit Atomstrom-betriebene ICE werden künftig für alle Inhaber der nachhaltigen Bahncard tabu sein. Außerdem macht sich der Konzern Gedanken über ganz neue Preismodelle, die mit der neuen Segel-Technik einhergehen. Angedacht ist beispielsweise eine Dritte Klasse, die Phasen von Windstille mit Muskelkraft ausgleicht, dafür aber deutlich vergünstigt zum Ziel kommt. Auch möchte man für Selbstmörder ganz neue Service-Möglichkeiten schaffen, die derzeit unter dem Arbeitstitel “Über die Planke gehen” kursieren.

Das kleine Jesus-Kind weint, wenn Du diese Werbung mit Add-Blockern oder Missachtung strafst:

Klingelbeutel*

* Jeder Spender erhält eine persönliche Dankes-E-Mail!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>