Coole Verbrauerinformationen


Coole Verbrauerinformationen


Nazi-Irrtum

Schreckstarre im Führerbunker. Der aus Mecklenburg-Vorpommern stammende Nazi Udo P. erlebte beim Seitensprung eine furchtbare Überraschung. Seine Angebetete hatte im Flirt-Profil ihre Vorliebe für NS kundgetan. Trotz des Ansinnens, das deutsche Volk wieder aufzunorden, sah Udo P. in diesem Fall von seiner vaterländisches Pflicht ab.

Messie-Wahnsinn in Großburgwedel!

Showdown in Großburgwedel! Staatsanwaltschaft sucht Klunker im Klinkerbunker von Christian Wulff. Wie der Bundesvogel aus vertraulicher Quelle erfuhr, bot sich den Ermittlern ein Bild des Grauens. Anonym wurde uns mitgeteilt:

Furchtbar. Auf jedem Handtuch war der Name eines anderen Hotels gestickt, in dem Christian Wulff in seiner Amtszeit als niedersächsischer Ministerpräsident residiert hat. In der Speisekammer stapelten sich Zucker- und Salztütchen von Mc Donalds und selbst im rustikal ausgebauten Wohnzimmer lagen achtlos hunderter Gratisproben verschiedenster Tabakunternehmen herum. Was auch immer diesen Mann reitet, wirklich jedes Geschenk konsequent mitzunehmen, hier in Großburgwedel offenbaren sich pathologische Abgründe. Herr Wulff braucht dringend Hilfe.

RTL2 und fachkundiges, therapeutisches Personal wurden angeblich schon informiert.

Menschliche Schicksale am Fraport

Abseits berechtigter Grundbedürfnissen unterbezahlter Flughafen-Mitarbeiter, wie beispielsweise der zweiten Ferienwohnung auf Mallorca, entwickelt sich der Arbeitskampf am Fraport zum Katalysator weiterer Schicksale. So wurde jetzt aus gut unterrichteter Quelle bekannt, dass bereits seit Freitag Nachmittag eine Gruppe Flugbegleiterinnen der Air Canada in Frankfurt festhängt.

“Nichts geht mehr”, so die 23-jährige Elizabeth-Chantalle, Sprecherin der Gruppe. “Seit drei Tagen trinken wir nur zweitklassige Cocktails hier in dieser abgeratzten Duty-Free-Zone, ausgegeben von biederen Anlageberatern des Deutschen Sparkassenverbunds. Mit Bundesschatzbriefen wollten uns diese kranken Schweine ins Bett ködern! Nicht mal mehr einen ordentlichen Investmentbanker gibt es hier seit der Wirtschaftskrise, ich fühle mich so schmutzig. Zu allem Überfluss hat auch noch das einzige Nagelstudio auf dem Airport mit einem verlängerten Wochenende auf die Streiks reagiert. Wir wissen nicht mehr weiter und wollen einfach nur noch nach Hause!”

In ihrer Not scheuen die Saftschubs… Stewardessen auch nicht vor radikalen Plänen. Sollte der Arbeitskampf nicht bis 12 Uhr Mittags gelöst sein, wird man umdisponieren und mit einem Flieger voller Ryanair-Pauschaltouristen von Frankfurt-Hahn aus aufbrechen. Szenen, die uns alle in diesen Tagen nachdenklich stimmen sollten.

Coole Verbrauerinformationen


Bundeswehr breit für neue Aufgaben

Während früher Saufgelage in deutschen Kasernen an der Tagesordnung waren, um für den Einsatz im russischen Feindesland vorbereitet zu sein, geht man im Verteidigungsministerium nun neue Wege. Damit die Bundeswehr fit für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts ist, gilt Alkoholkonsum unter den Kameraden mittlerweile als verpönt. Die neue Truppe übt sich im Gebrauch von Wasserpfeifen und Opium. Unterbataillonsführer Gustav o. Schneid dazu:

Wir möchten damit dem Lokalkolorit gerade islamisch geprägter Einsatzgebiete Rechnung tragen. Der Soldat soll sich hier wie ein Fisch im Wasser bewegen.

Auch der Versuch, Schweinefleisch aus Bundeswehrkantinen zu verbannen, stößt bei vielen Kameraden auf großes Wohlwollen. Ein Soldat, der anonym bleiben wollte merkte hierzu an, dass man dem Chefkoch ohnehin nicht bei Fleisch- und Milchprodukten über den Weg traut. Die Umstellung ist also eher symbolischer Natur, tatsächlich aber schon seit Jahren gelebte Tradition in der Truppe.

Der Bundesvogel sagt: Hut ab! Der arabische Herbst kann kommen.