Coole Verbrauerinformationen


Frischer Wind dank Franziskus

Die Christenheit ist außer Rand und Band. Ein Jesuit besteigt den Stuhl Petris. Der neue Papst fährt mit dem Bus, kauft noch selbst im Supermarkt ein und bezahlt eigenhändig seine Hotelrechnungen. Bescheidenheit ist wieder sexy! Der Bundesvogel fast zusammen, was Papst Franziskus sonst noch ganz ohne Pomp und Gloria schafft.

  • Für den Leib Christi kauft er die “Gut und Günstig”-Backoblaten
  • Ab sofort gibt’s nur noch zweilagiges Toilettenpapier im Castel Gandolfo
  • Der Papst fährt mit dem Papa-Mobil noch persönlich in die Waschstraße
  • Für die Vergebung der Sünden wird eine kostengünstige Flat-Rate eingeführt
  • Zu jedem Urbi et Orbi gibt es Payback-Punkte
  • Das Blut Christi ist ab sofort billiger Tetra-Pack-Fusel. Auch wenn Steinbrück meckert
  • Zwielichtige Militärjunta werden wieder persönlich betreut

Coole Verbrauerinformationen


Vatikan im Abmahnwahn

Nach der erfolgreichen Abmahnung von Papst Benedikt XVI gegen die Titanic greift Angst in der Deutschen Toastbrotindustrie um sich. Sind sie das nächste Opfer des Vatikans? Der Sprecher der Christsozialen Katholiken in der CSU, Thomas Goppel, richtet warnende Worte an die Bäcker: “So geht man mit Stullen nicht um, mit dem echten Weizentoast schon gar nicht”.

Aufatmen hingegen bei den Produzenten von Mettwurst.

NRW im Wahlkampf

Die Freaks von Pro NRW bedanken sich übrigens freundlich bei den bärtigen Zottel-Rambos für die Wahlkampfhilfe. Und der Bundesvogel freut sich, dass endlich mal wieder eine große, monotheistische Religion ohne Wandergitarre und Hippie-Getue missioniert!